Schönstattfamilie Stadtlohn

Die Schönstatt-Familienbewegung ist Teil der apostolischen Bewegung von Schönstatt. 1942 konnte der Gründer Schönstatts, Pater Josef Kentenich, die Familienbewegung ins Leben rufen. Damit war ein wichtiger Impuls für den Aufbau einer breiten Familienbewegung gegeben, die sich inzwischen in fast allen deutschen Diözesen als "Familienliga" organisiert und sich in 40 Ländern entwickelt; so auch seit 1948 im Bistum Münster.

Die Schönstatt-Familienbewegung will die Sendung der Laien in der Welt vor allem in Bereich von Ehe, Familie und Beruf bewusst machen. Begegnung und Gemeinschaft unter gleichgesinnten Familen sollen Anregung für die Gestaltung von Partnerschaft, Kindererziehung und für das religiöse wie gesellschaftliche Leben bieten. Dort wo es geht, schließen sich Familien zu örtlichen Gruppen zusammen.

Bei Hausgesprächen, zu denen Freunde und Bekannte eingeladen werden, oder auf größeren Familienfesten können Erfahrungen ausgetauscht werden - ein Apostolat von Familien für Familien, das sich schon oft für alle Beteiligten als anregend und hilfreich erwiesen hat.

Die Zentren der Schönstatt-Bewegung in Münster, Borken, Oermte und Endel dienen als Bildungsstätten, an denen Mitarbeiter der Zentrale der Bewegung - für Deutschland in Vallendar-Schönstatt - den Aufbau der Familienbewegung durch Bildungsangebote, Besinnungstage, Ferienfreizeiten, Familienfeste und Wallfahrten mit begleiten.

Alle Veranstaltungen sind jeweils auch offen für Interessierte.

Ansprechpartner in unserer Pfarrei:
Antonius und Margarethe Hayk
Gescher Dyk 64
48703 Stadtlohn
Tel.: 02563/8399

NEUIGKEITEN

Pfarrnachrichten vom 24.06. - 01.07.2017
Pfarrnachrichten vom 17. - 23.06.2017
Pfingstpfarrbrief online In den nächsten Tagen wird der Pfingstpfarrbrief verteilt. Wer nicht warten möchte, kann ihn schon online lesen und hier herunterladen...