Pfarrnachrichten vom 6. -13-08.2022

Im Notfall

Über die Pforte des Krankenhauses können Sie zu jeder Zeit, auch am Wochenende oder in der Nacht, einen Priester erreichen. Tel. 02563/ 9120. Hier finden Sie die aktuelle Rufbereitschaft. 

Kollekte

Die Kollekte ist an diesem Wochenende für unsere Gemeinde bestimmt.

Rosenkranzgebet

Wir beten den Rosenkranz sonntags um 14.30 Uhr in der Hilgenbergkapelle sowie donnerstags um 15.30 Uhr in der St.-Otger-Kirche / Krypta.

Ein Obdach für die Seele

Zur Wortgottesfeier „Ein Obdach für die Seele“ laden die Verantwortlichen der Frauen des kfd-Kreisdekanatsteams am Sonntag, 7. August, um 17.00 Uhr in die St.-Joseph-Kirche ein. Mit einer zeitgemäßen Sprache, neuem geistlichen Liedgut, aktuellen kirchlichen Themen, mit Stille und Meditation möchten Frauen des Dekanatsteams Ahaus, Bocholt, Borken und Vreden die frohe Botschaft Jesu in unseren Gottesdiensten lebendig werden lassen, die Sehnsucht nach religiösem Leben und kirchlicher Praxis ganzheitlich aufnehmen und stärken.

Senioren St. Joseph

Am Dienstag, 9. August, treffen sich die Senioren St. Joseph zur Kaffeerunde und zum Austausch um 14.30 Uhr im Otgerus-Haus.

Gottesdienst Büren

Am Dienstag, 9. August, fällt die Abendmesse um 19.00 Uhr in der St.-Carl-Borromäus-Kirche in Büren aus.

Kolpingsfamilie

Am Mittwoch, 10 August, 19.00 Uhr findet im Otgerus-Haus der nächste Bibelabend „Bibel (miteinander) teilen“ statt. Bitte eine Bibel mitbringen.

Dankeschön

In den Sommerferien haben zahlreiche Kinder und Jugendliche an den verschiedenen Ferienangeboten unserer Pfarrgemeinde St. Otger teilgenommen. Herzlichen Dank sagen wir allen Mitarbeiter*innen des Ferienwerkes St. Otger, die sich beim Jugendsegeln, im Jungen-, Mädchen- und Gaxellager engagiert haben. Ebenfalls gilt der Dank den fleißigen Helfern*innen der Ferienspiele St. Otger und St. Joseph. Dank ihres ehrenamtlichen Engagements konnten die Kinder erlebnisreiche Ferientage verbringen.

Einschulungsgottesdienste

In dieser Woche gehen die Schulferien zu Ende. Das neue Schuljahr beginnt am Mittwoch, 10. August. Allen Schülern und ihren Familien, sowie den Erstklässlern für den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt, wünschen wir den Segen Gottes und einen guten Start in die Schulzeit. Möge Gott mit seiner Nähe die kleinen und großen Anfänge in ihrem Leben begleiten.

Laurentiusgedenken

Am Mittwoch, 10. August, feiert die katholische Kirche das Fest des Heiligen Laurentius. Traditionell laden der Stadtlohner Heimatverein und der Esterner Schützenverein St. Laurentius zur Teilnahme am Gottdesdienst um 19.00 Uhr an der Hengelborg-Kapelle ein.

Kevelaer-Wallfahrt 2022

Traditionsgemäß pilgern die Gläubigen aus Stadtlohn am ersten Septemberwochenende zum Wallfahrtsort Kevelaer. Sie tun dies als Fuß-, Rad- oder Buspilger. Die Fußpilger starten am Freitag und am Samstag fahren unter Leitung der hiesigen Kolpingsfamilie die Radpilger los. Ebenfalls am Samstag, 3. September, folgen die Buspilger mit nachfolgendem Programm:

  • 12.00 Uhr Abfahrt ab Busbahnhof Stadtlohn.
  • ca. 14.00 Uhr Ankunft in Kevelaer.
  • ca. 14.15 Uhr Gemeinsamer Einzug in Kevelaer zusammen mit Rad- und Fußpilgern und der Musikkapelle ab Gaststätte „Alt Derp“.
  • ca. 14.30 Uhr Begrüßung, Einzug Kerzenkapelle
  • 15.00 Uhr – 17. 00 Uhr Zeit zur freien Verfügung (Es kann z. B. eine Messe besucht werden, Andenken gekauft oder einfach auch ein Café aufgesucht werden)
  • 17.00 Uhr Kreuzweg für Bus-, Rad- und Fußpilger (Treffpunkt Gnadenkapelle)
  • 19.00 Uhr Abfahrt ab Peter Plümpe Platz, Kevelaer
  • ca. 20.30 Uhr Ankunft Busbahnhof, Stadtlohn

Mit den behutsam eingeführten Änderungen möchten wir mehr auf die Wünsche der Pilger eingehen und den Pilgertag in Kevelaer bei der Trösterin der Betrübten komfortabler und schöner für alle Beteiligten gestalten. Wir hoffen damit, erneut mehr Buspilger für die Teilnahme begeistern zu können. Karten für die Buswallfahrt sind im K-Punkt erhältlich.  

Trauernde machen sich auf den Weg durch die Natur

Die „Du bist mir nah - Trauerbewegung Stadtlohn“ bietet am Samstag, den 27.08.2022 eine Trauerwanderung an. Das Gefühl der Trauer gleicht einer Wanderung. Es ist geprägt von Höhen und Tiefen, unwegsamen Strecken aber auch von Ruhephasen zur Stärkung des noch vor einem liegenden Weg. Das Wandern durch die Natur eröffnet die Möglichkeit aufkommende Gefühle, Gedanken und Eindrücke bewusster zu erleben. Ausgetretene Pfade können verlassen und Neues kann entdeckt und wahrgenommen werden. Darüber hinaus ist Raum, um mit anderen Trauernden ins Gespräch zu kommen oder einfach den eigenen Gedanken nachzuhängen. Die Wanderung wird von erfahrenen Trauerbegleitern*innen geleitet. Wir werden unbekanntes Gelände Schritt für Schritt begehen und die Natur mit allen Sinnen erleben. Atempausen werden uns für unseren weiteren Weg stärken. 

Die nächste Trauerwanderung wird in Borken Gemen an der Jugendburg stattfinden. Treffen ist um 13.30 Uhr am Parkplatz an der Sparkasse Borken-Gemen (Kreuzung Ahauser Straße und Coesfelder Straße). Nach einer 6 km langen Strecke endet der Nachmittag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken gegen 15.30 Uhr in der Schönstatt-Au. Bitte bringen sie an dem Tag einen aktuellen negativen Coronatest mit. Die Trauerwanderung richtet sich nach der aktuellen Schutzverordnung.  Interessierte können sich ab sofort bei Ingrid Göcke anmelden (02563 – 912 6678 oder trauerbewegung(at)hospiz-stadtlohn.de).  

Kleine Schule Sonnenstrahl

Auf Heimaturlaub ist zur Zeit Christel Lammers, die in der Dominikanischen Republik als Entwicklungshelferin die Arbeit der „Kleinen Schule Sonnenstrahl“ unterstützt. Begleitet wird sie von Jacinta Torres der Gründerin und Leiterin der Schule. Seit vielen Jahren wird das Partnerschaftsprojekt der Pfarrgemeinde St. Otger durch den Weltladen im K-Punkt und die Kitas der Gemeinde gefördert. Aus Anlass des 35-jährigen Bestehens der „Kleinen Schule Sonnenstrahl“ sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weltladens, die Ansprechpartnerinnen der Kindertagesstätten, Freunde, Unterstützer und interessierte Gemeindemitglieder am Montag, 15. 8. um 15.30 Uhr zu einem Informationsnachmittag in das Otgerus-Haus eingeladen. Dort werden die beiden Frauen bei Kaffee und Kuchen über ihre Arbeit berichten. Wenn möglich, bitten die Organisatoren um vorherige Anmeldung im K-Punkt. Dort liegt eine Anmeldeliste aus. Es dürfen aber auch gerne spontane Gäste dazukommen.