Was wir feiern

Die Bedeutung der Taufe

Jeder Mensch ist ein Kind Gottes, er wird es nicht erst durch die Taufe. In der Taufe jedoch feiern und bekennen wir, dass wir Kinder Gottes und somit Schwestern und Brüder Jesu Christi sind. Wir nehmen Kinder Gottes in die Gemeinschaft der Kirche auf. Die Taufe ist damit das erste der drei Initiationssakramente (Taufe, Firmung, Eucharistie) und begründet den Weg der schrittweisen Eingliederung in die Kirche.

Durch die Taufe erhalten wir Anteil am Leben des Dreifaltigen Gottes. Wir werden mit dem Heiligen Geist beschenkt, dürfen uns nach Christus nennen, unserem Herrn und Erlöser, und heißen fortan Christen. In der Gemeinschaft der Kirche sind wir unterwegs zu Gott, unserem Vater. Bei der Taufe erhalten wir nicht unseren Personennamen, wie etwa ein Schiff mit Sekt auf einen Namen „getauft“ wird; unser Vorname beruht lediglich auf einer Absprache unserer Eltern. Vielmehr werden wir getauft „im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“.

Kindertaufe

In der Frühzeit der Kirche wurden nur Erwachsene getauft, weil nur sie sich bewusst zu Jesus Christus bekennen und sich für ihn entscheiden konnten; die Kindertaufe heute ist heute nur deshalb möglich, weil es christliche Familien gibt und man so in den Glauben hineinwachsen kann. Außerdem zeigt die Kindertaufe an, dass Gottes Liebe ein Geschenk ist, das sich niemand verdienen muss.

(Autor: Stefan Jürgens, 2006-2016 Pfarrer von St. Otger)

 

Die folgenden Texte sind für interessierte Eltern als Nachlese zum Taufgespräch gedacht. Sie können als pdf-Datei heruntergeladen werden.

 

 

 

NEUIGKEITEN

Pfarrnachrichten vom 24.06. - 01.07.2017
Pfarrnachrichten vom 17. - 23.06.2017
Pfingstpfarrbrief online In den nächsten Tagen wird der Pfingstpfarrbrief verteilt. Wer nicht warten möchte, kann ihn schon online lesen und hier herunterladen...