Pfarrnachrichten vom 21.-28.11.2020

Christkönigsfest

Die katholische Kirche feiert an diesem Sonntag ein Hochfest, nämlich das Christkönigsfest oder – wie man bei uns etwas lapidarer formuliert – der Christkönigssonntag. Dieses Christkönigsfest selbst ist noch relativ jung. Es wurde im Jahre 1925 eingeführt und steht seit der Erneuerung in der Liturgie 1969/1970 an dieser Stelle im Kirchenjahr. Früher wurde es am letzten Sonntag im Oktober gefeiert, also am Sonntag vor Allerheiligen. Das Fest hat einen eschatologischen (endzeitlichen) Charakter, denn er verweist zugleich auf die Wiederkunft Christi als Weltenrichter am Tag des jüngsten Gerichts. Der Christkönigssonntag bildet in der katholischen Liturgie den Abschluss des Kirchenjahres. Mit dem ersten Gottesdienst des ersten Advents beginnt dann das neue Kirchenjahr.

 

Krankenwoche

Die seelsorgliche Rufbereitschaft in der Zeit vom 23. bis 29. November hat Dechant Jürgen Lürwer, Tel. 0171 1261369. In dringenden Notfällen ist über das Krankenhaus immer ein Seelsorger zu erreichen, Tel. 9120.
 

Kollekte

Die Kollekte ist an diesem Wochenende für unsere Gemeinde bestimmt

 

Friedensgebet

Wir beten am Montag, 23. November, um 19.30 Uhr in der St.-Otger-Kirche um den Frieden in der Welt.

 

kfd-Gemeinschaftsgottesdienst

Zur heiligen Messe am Dienstag, 24. November um 19.00 Uhr in der St.-Carl-Borromäus-Kirche sind besonders die Frauen unserer Gemeinde eingeladen. Die Vorbereitung des Gemeinschaftsgottesdienstes liegt in den Händen der kfd St. Carl Borromäus.

 

Adventskalender
Am Samstag und Sonntag besteht die Möglichkeit nach den Gottesdiensten einen Adventskalender zu kaufen. In diesem Kalender geht es nicht um Kommerz und Konsum, sondern um Erleben und Stillwerden, um Leben und Glaube, Bräuche und Feiern … und es geht um Kinder und Erziehende, die miteinander Advent und Weihnachten feiern wollen und dafür zeitgemäße Formen und Anregungen suchen. Der Kalender kostet 3,50 Euro. Bitte bringen Sie das Geld passend mit.