Kreuzbund

Hilfe zur Selbsthilfe

Es gibt viele Wege aus dem Teufelskreis einer Sucht. Jeder, der es schon einmal probiert hat, weiß, wie schwer es ist, ohne Hilfe dem Kreislauf zu entkommen.

Das Prinzip der Selbsthilfe ist "Hilfe zur Selbst-Hilfe" durch das offene Gespräch und die Begegnung.

Jede und jeder spricht offen über sich, Erfolge, Freuden, Sorgen, Nöte, Probleme und Erfahrungen.

Alle hören einander zu und erfahren so, wie andere den Weg aus der Suchtkrankheit gefunden haben.

Das Gruppengeheimnis dient dafür als Voraussetzung.

Selbsthilfegruppen

Der Kreuzbund als größter deutscher Sucht-Selbsthilfeverband Suchtkranken und Angehörigen Hilfe in seinen Gruppen. Unsere Gruppen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind oft erste Kontakt- und Anlaufstelle für Suchtkranke und Angehörige. Sie können bereits vor oder während einer ambulanten oder stationären Behandlung begleitend tätig werden. Sie informieren über Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten und motivieren durch die eigene vorgelebte Abstinenz, Wege in ein suchtmittelfreies Leben zu finden.


Weitere Informationen gibt es hier auf den Seiten des Kreuzbundes.

Eine Kreuzbund-Gruppe finden Sie auch in Ihrer Nähe!

Telefonischer Kontakt zu Mitgliedern des Stadtverbandes Stadtlohn des Kreuzbund e.V.:

Gesamtverantwortlicher der KB-Gruppen Stadtlohn

Werner Jödden

 

Tel.: 02862/7269

Gruppe: Stadtlohn I

Getrud Walfort

 

Tel.: 02563/5298

Gruppe: Stadtlohn II

Günter Willemsen

 

Tel.: 0177/7515270

Gruppe: Stadtlohn III

Klaus von Almsick

 

Tel.: 02563/4729

Gruppe: Stadtlohn IV

Hans Lonsing

 

Tel.: 02563/2179547

Gruppe: Stadtlohn V

Werner Höing

 

Tel.: 02563/1230

Gruppe: Stadtlohn VI

Bernd Willemsen

 

Tel.: 0171/4505850

Vorstandsmitglieder:

Thomas Terpelle

 

Tel.: 02563/7860

 

 

 

Reinhard Voß

 

Tel.: 02563/1281

NEUIGKEITEN

Pfarrnachrischten vom 18.1.- 25.1.2020
Pfarrnachrichten vom 11.-18.01.2020
Statio zu Neujahr am Wochenende 4./5. Januar 2020