Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd)

Die kfd ist...

  • mit einer halben Million Mitgliedern in 5.300 pfarrlichen Gruppen der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands; 
  • eine Gemeinschaft, die trägt, und in der Frauen in verschiedenen Lebenssituationen sich wechselseitig unterstützen;
  • ein Verband von Christinnen, die sich mutig und wirksam für andere einsetzen; 
  • eine Weggemeinschaft in der Kirche, in der Frauen ihren Glauben neu entdecken und Kirche mitgestalten;
  • ein Verband, in dem Frauen Vielfalt erleben, u. a. durch Kontakte und Begegnungen mit Frauen anderer Konfessionen und Kulturen; 
  • ein Forum für Initiativen im politischen Raum, in das jede Frau Vorschläge einbringen kann, Gesellschaft mitzugestalten.

 Die kfd ist aktiv auf Bundesebene, in Diözesanverbänden und vor Ort in den Pfarreien.


Innerhalb der Gemeinde St. Otger sind drei pfarrliche kfd-Gruppen aktiv:

Satzung des kfd-Diözesanverbandes Münster in den Pfarrgemeinden des Bistums Münster

 

Zehn Kernsätze beschreiben das Selbstverständnis des Verbandes:

  1. kfd - als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft. 
  2. kfd - eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft. 
  3. kfd - ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende. 
  4. Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar. 
  5. Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche. 
  6. Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln. 
  7. Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen. 
  8. Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt. 
  9. Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen. 
  10. Wir fördern das Miteinander der Generationen.

 

 

NEUIGKEITEN

Küster und Gärtner (w/m) gesucht Die katholische Kirchengemeinde St. Otger in Stadtlohn sucht zum 01.01.2018 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt                                     ei...
Pfarrbrief zur Advents- und Weihnachtszeit Mit dem ersten Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Gleichzeitig ist der Advent die Zeit, in der wir uns auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Die...
Pfarrnachrichten vom 09. - 16.12.2017